Cockpit 1.3 out now! Verbesserte Geschwindigkeit, erweiterte Updateautomatik und mehr

Cockpit 1.3 out now! Verbesserte Geschwindigkeit, erweiterte Updateautomatik und mehr

Mit Version 1.3. des datamate Cockpits haben wir eine Vielzahl von Verbesserungen am Webinterface von Homie und Fellow vorgenommen, um Euch das schnellste, einfachste und beste Cockpit zu bieten, das es je gab. Konkret standen Performance Optimierung, neue sowie verbesserte Funktionen und einige Bugfixes auf dem Plan. Für Benutzer steht die Version 1.3 im Cockpit zur Installation bereit, alle Interessenten können es auf cockpit.privatecloud.de vollumfänglich testen. Welche Neuerungen im Detail wir mit Release 1.3 umgesetzt haben, erfährst Du in diesem Artikel.

Geschwindigkeitsvorteil

Mit der Version 1.2 hatten wir bereits Datenbankzugriffe des Cockpits verbessert und somit die Antwortzeiten des Cockpits deutlich reduziert. Dies war aber nur der erste Schritt zur Beschleunigung des Cockpits! Der zweite Schritt sollte in dieser aktuellen Version 1.3 erfolgen.

Der Hauptfokus dieses Updates lag auf der Aktualisierung sämtlicher Javascript Bibliotheken und des zugrundeliegenden HTML- und CSS Frameworks. Neben dem Ziel der Performancesteigerung wollten wir damit auch die größtmögliche Kompatibilität und Stabilität des Cockpits erreichen.

In der Version 1.3 haben wir daher die Anzahl der Datenbankzugriffe weiter reduziert und alle Javascript Bibliotheken auf den neuesten Stand gebracht. Außerdem konnten wir durch neue Bootstrap und JQuery Versionen die Ladezeit des Cockpits dramatisch reduzieren und die Kompatibilität mit allen aktuellen Browsern verbessern. Wir haben auch konsequent alle Javascript und CSS Dateien zusammengefasst und auf eine minimale Größe zusammengeschrumpft. Weiterhin laden wir nun alle statischen Inhalte wie Nachrichten oder Avatarbilder auf den Server herunter, um das Downloadvolumen beim Seitenaufbau so gering wie möglich zu halten. Zusätzlich haben wir den gesamten Code auf Redundanzen untersucht und unnötige Datenbankaufrufe, API-Calls, Lizenz- oder Statusprüfungen entfernt oder optimiert. Und das ist die gute Nachricht – die Mühe hat sich gelohnt! Das Cockpit 1.3. ist das schnellste Cockpit, dass es je gab.

Direkter Absprung zu Seafile

Seafile Integration in Cockpit 1.3

Das Cockpit 1.3 bietet einen direkt Zugriff auf die eigenen Seafile-Daten und auf die zentralen Funktionen von Seafile. So lassen sich direkt im Cockpit Ordner und Bibliotheken erstellen, umbennenen und löschen. Freigabelinks lassen sich ebenso erzeugen wie Inhalte an andere Seafile-Benutzer freigeben. (Mehr zu Seafile und seinen Fähigkeiten findest du auf unserer Übersichtsseite zu Seafile.) Andererseits haben wir der Übersichtlichkeit halber darauf verzichtet, den gesamten Funktionsumfang der Seafile-Weboberfläche, Seahub genannt, im Cockpit zu replizieren. Daher ist es für die Nutzung der erweiterten Funktionen von Seafile hin und wieder notwendig, zu Seahub zu wechseln.

Mit unserem Cockpit 1.3. ist es nun der Wechsel vom Cockpit zu Seahub mit einem Klick möglich. Egal in welchem Ordner Du Dich befindest, ein Klick auf das “Exit”-Icon am rechten oberen Bildschirmrand transferiert Dich an die gleiche Stelle des Verzeichnisbaums in Sehaub. Eine erneute Authentifizierung ist nicht notwendig! Der Cockpit-Login hat Deinen User bereits ausreichend authentifiziert.

Updateautomatik für das Linux-Basissystem

Im Cockpit 1.2 liessen sich sicherheitskritische Updates des Linux-Basissystems automatisch ausführen und einspielen. Wiederholt wurde daraufhin an uns der Wunsch gerichtet, dass doch sämtliche Pakete des Basissystems automatisch aktualisierbar gemacht werden sollten.

Wir haben verstanden! Mit dem Cockpit 1.3 ist nun ein Update des gesamten Ubuntu-Basissystems möglich! Wer will, kann das Cockpit anweisen, das System automatisch über die offiziellen Ubuntu-Paketquellen zu aktualisieren. Das Linux-Bassisystem ist so immer auf neuestem Stand!

Um die automatischen Updates zu aktivieren, genügt es, die entsprechende Auswahl im Cockpit unter Konfiguration > Grundeinstellungen zu speichern. Ab diesem Moment werden Updates vollautomatisch über Nacht vorgenommen.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei automatischen Updates ein operatives Risiko besteht. Ein Update kann aufgrund von Fehlern, Konflikten oder Inkompatibilititäten einzelne oder alle Funktionen lahm legen.

Individuelle Neuigkeiten auf der Startseite

eigene Neuigkeiten im Cockpit 1.3

Das Cockpit von Homie und Fellow soll Deine tägliche Arbeit erleichtern und die Kommunikation im Team verbessern. Mit dem Cockpit 1.3 hast Du daher die Möglichkeit, individuelle Nachrichten an das gesamte Team auf der Startseite des Cockpits zu platzieren. So kannst Du die anderen Benutzer von Homie und Fellow immer auf dem Laufenden halten.

Anleitungen in der Hauptnavigation des Cockpits

datamate verspricht mit Homie und Fellow nicht weniger als die einfachste private Cloud der Welt. Neben der gemeinsamen Einrichtung des Servers per Fernwartung wurden wir in der Vergangenheit häufig für unsere umfangreichen und einfach nachzuvollziehenden Anleitungen gelobt. Diese Anleitungen haben wir mit Version 1.3. ausgebaut und auch in die Hauptnavigation aufgenommen.

E-Mailversand der Dienste vereinheitlicht

Mehrere Dienste auf Homie und Fellow benachrichtigen seinen Besitzer per E-Mail über z.B. neue Dateien, die in Seafile verfügbar sind (Seafile Pro), Termineinladungen, kritische Ereignisse oder den aktuellen Serverstatus. Bisher nutzte jeder Dienst seine eigene Maillogik.

Nicht mehr so in Release 1.3 ! Mit Version 1.3 haben wir den Mailversand vom Cockpit und von sabre/dav, der Termin- und Kontaktsynchronisationslösung von Homie und Fellow, vereinheitlicht.

Neues Backupziel SSH

neues Backupziel SSH im datamate Cockpit 1.3

Eine weiterer häufig geäußerter Entwicklungswunsch war die Aufnahme zusätzlicher Backupziele. Diesem Wunsch sind wir gerne nachgekommen.

Neben FTP, Amazon S3 und externer Festplatte, bietet das Cockpit in Version 1.3 nun die weitere Möglichkeit, per SSH auf ein entferntes Backupziel zu schreiben.

Und vieles mehr bietet das Cockpit 1.3

Wir sind stolz über die große Vielzahl an Verbesserungen des Cockpits 1.3. Probiere es am Besten gleich auf cockpit.privatecloud.de aus. Du wirst sofort merken, wieviel schneller sich das Cockpit anfühlt. Solltest Du noch keinen Account haben, dann registrier Dich jetzt und hole Dir einen Testaccount.

geschrieben von

Christoph Dyllick-Brenzinger

Christoph ist Gründer und Chefentwickler von datamate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.