Kategorie: Uncategorized

Duplicity Backup auf externer Festplatte an der Fritzbox einrichten

Backups sind total unsexy. Trotzdem möchte man auf Sie nicht verzichten, wenn man Sie wirklich benötigt. Grundsätzlich empfehlen wir allen unseren Kunden zwei Backups von Ihren Produktivdaten auf dem ionas-Server zu machen. Das eine Backup sollte auf ein Speichermedium im gleichen Netzwerk geschrieben werden und das zweite Backup sollte an einen entfernten Ort geschrieben werden. So kombiniert man schnelle Zugriffe und räumliche Trennung um gegen kleine und große Katastrophen geschützt zu sein.

Typischerweise setzen unsere Kunden diese Kombination mit einem Backup per FTP auf ein lokales NAS und ein Glacier-Backup in ein Amazon-Rechenzentrum. Doch gerade kleine Kunden haben oder benötigen keinen eigenständigen Netzwerkspeicher, wenn Sie doch Ihre Fritzbox mit einer externen Festplatte zu einem adequaten Backupziel verwandeln können.

Der folgende Artikel erklärt die nötigen Schritte um mit Hilfe von einer externen Festplatte und einer Fritzbox einen FTP-Speicher für das Duplicity Backup im Netzwerk anzubieten. Getestet wurde das Vorgehen mit einer Fritzbox 3490 und FritzOS 6.80. Bei anderen Fritzbox oder FritzOS Versionen mag das Vorgehen minimal abweichen, jedoch sollte das Grundprinzip immer gleich sein.

Lese den ganzen Artikel

Plattformunabhängige ionas-Server

Die IT-Welt ist vielfältig. Jeder von uns steht vor der Wahl welches Betriebssystem er einsetzen möchte. Auf Desktop-Geräten und Notebooks kennt man Windows, Mac OS und Linux, wobei sich jedes dieser Betriebssystem ein unterschiedlichste Versionen unterteilt. So sind momentan Windows 7 und Windows 8 weit verbreitet, wobei Windows 10 schon in den Startlöchern steht.

Bei den Handys und Tablets hat man die Qual der Wahl zwischen den Geräten von Apple, einer riesigen Anzahl von Android Geräten und den relativ neuen Smartphones mit Windows Phone.

Kommunikation zwischen verschiedenen Betriebssystemen

Die Kommunikation zwischen den verschiedenen Betriebssystemwelten erfolgt über Protokolle. Leider gibt es nicht das eine Standardprotokoll sondern häufig eine ganze Menge an verschiedenen Protokollen, die unterschiedlich gut unterstützt werden. Das IMAP-Protokoll, welches beim Abrufen und Versenden von E-Mails eingesetzt wird, ist beispielsweise in jedem Betriebssystem zuverlässig implementiert. Anders sieht es hingegen bei der Synchronisation von Terminen und Kontakten aus. Hier gibt es beispielsweise das Exchange Protokoll von Microsoft und diverse andere Protokolle wie CardDav, CalDav, LDAP oder noch einigen anderen.

Offene Standards aus der OpenSource Welt

Auf dem ionas-Server haben wir OpenSource Dienste ausgewählt, die die wichtigsten Protokolle unterstützen. Trotzdem ist nicht ausgeschlossen, dass Sie aktuell eine Software nutzen, die nicht mit dem ionas-Server kompatibel ist. Gleichzeitig gibt es an einigen Stellen, wie z.B. der Synchronisation mit Microsoft Outlook keine vollwertige OpenSource Lösung. An manchen Stellen kann man auf kostenpflichtige Drittanbieter zurückgreifen um die Brücke zu schlagen, an anderer Stelle wird man vergeblich nach einer Lösung suchen.

Unsere Kompatibilitätsliste

In der folgenden Liste haben wir für die Kompatibilität der wichtigsten Dienste des ionas-Servers aufgeführt. Sollten Sie Ihr genutztes Programme nicht in dieser Liste finden, muss dies nicht zwangsläufig heißen, dass diese nicht kompatibel ist. Bitte rufen Sie uns an. Gerne besprechen wir am Telefon, wie wir Ihnen helfen können. Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar: +49 (0)6131-3270777

Lese den ganzen Artikel

ionas-Server als Protonet Alternative?

Das Hamburger Startup Protonet, bekannt durch seine markanten, orange-farbenen private Cloud Server, musste Anfang Februar Insolvenz anmelden. Privatpersonen und Unternehmen, denen das Thema Datenhoheit aus freien Stücken oder gesetztlichen Gründen wichtig ist, haben nun eine attraktive Lösung weniger, unabhängig von den großen Cloud-Anbietern Ihre eigene Cloud zu betreiben. Eine weiterhin verfügbare private Cloud Lösung sind die ionas-Server. Funktional weisen die ionas-Server und die Protonet Geräte einige Parallelen auf, aufgrund ihrer unterschiedlichen Entwicklungsansätze gibt es aber auch einige Unterschiede. Dieser Beitrag vergleicht die Funktionen der Protonet Server mit dem ionas-Server Small Business und zeigt auf, in welchen Situationen die ionas-Geräte eine Protonet Alternative sein können.

Lese den ganzen Artikel

Erklärungsversuche für die Protonet-Insolvenz

[caption id="attachment_1759" align="alignleft" width="520"]Wenn der Traum vom Startup zerplatzt. Protonet meldet Insolvenz an. Wenn der Traum vom Startup zerplatzt. Protonet meldet Insolvenz an.[/caption]

Die Nachricht traf die Startup Szene wie ein Hammerschlag: Protonet, das Startup des Jahres 2013 und der zweifache Weltrekordhalter im Crowdfunding, hat am Dienstag beim Amtsgericht Hamburg Insolvenz angemeldet. Die knall-orangefarbenen Boxen aus der Hansestadt Hamburg sind - es sei denn, es findet sich ein Investor - ein Ding der Vergangenheit.

Es ist traurig zu lesen, dass Protonet es nicht geschafft hat, ein finanziell nachhaltiges Geschäft aufzubauen. Nicht nur die Hansestadt Hamburg wird seinen Shootingstar vermissen, sondern die gesamte deutsche Startup Szene. Mit Protonet verliert Deutschland eines seiner visionäresten Startups. In Zukunft werden die Berliner Fließbandstartups aus dem Hause Rocket Internet die deutsche Gründerszene noch ein bisschen mehr dominieren als sie es sowieso schon taten.

Man muss Protonet und seinem Geschäftsführer Ali Jelveh dafür dankbar sein, die Themen "private Cloud" und "Datenhoheit" nicht nur thematisiert, sondern auch eine Lösung für den wenig versierten Nutzer entwickelt zu haben. Der "einfachste Server der Welt" - obwohl nicht ohne Fehler - zeigte auf, dass eine Abkehr von Google, Dropbox und Co. nicht gleichbedeutend ist mit dem Abknöpfen des Internets.

Auch wenn bereits in vielen Medien über die Insolvenz von Protonet geschrieben wurde, so wurde bisher wenig über die Ursachen des Misserfolgs bekannt. Man spricht vom Absprung eines wichtigsten Investors und dass man es nicht geschafft hat, dauerhaft schwarze Zahlen zu schreiben. Das Protonet in finanzielle Schieflage geraten ist, ist bei einer Insolvenz selbstverständlich, warum dieser Schritt aber gerade jetzt erfolgt, wird nicht klar.

In diesem Artikel möchten mir versuchen das Geschäftsmodell von Protonet mit seinen Stärken und Schwächen etwas näher zu beschreiben, um für den interessierten Leser ein paar Hintergründe zu liefern. Auch für andere Startups und Unternehmen ist Protonet interessant, da Protonet auch viele Dinge sehr gut gemacht hat und in vielerlei Hinsicht als Vorbild zu betrachten ist.

Lese den ganzen Artikel

Sicherheitsrisiken aufgrund von VoIP-Telefonie

VoIP drängt ins lokale Netzwerk. Die Sicherheitsrisiken müssen professionell abgesichert werden.

Viele unserer Kunden haben Bedenken in Bezug auf die Sicherheit von VoIP und betrauern Ihre zuverlässige ISDN-Telefonanlage, die jahrelang zuverlässig Ihren Dienst im Unternehmen getan hat. Hartnäckig hält sich das Vorurteil, dass ISDN der neuen Technik deutlich überlegen ist.

Obwohl VoIP-Telefonie durchaus viele Vorteile gegenüber ISDN bietet, soll sich dieser Artikel mit den Sicherheitsrisiken von VoIP-Telefonie gegenüber ISDN-Telefonie beschäftigen. Sie werden lesen, welche Risiken durch die neue Technik entstehen und wie Sie diesen begegnen können.

Lese den ganzen Artikel

VoIP – IP-Telefone: Firmware, Handbücher und Standard Passwörter

Als Askozia-Partner richten wir regelmäßig VoIP-Telefonanlagen ein. Diese Arbeit ist eine reine Freude, wenn man selbst die dazugehörigen Telefone auswählen kann. Ein einheitlicher Telefontyp bedeutet einheitliche Einrichtung, einheitliche Bedienung und einheitliches Troubleshooting. Häufger kommt es aber vor, dass wir bestehende Telefone mit der neuen Telefonanlage verbinden müssen. Dann müssen nicht selten Handbücher gewälzt werden. Überraschen tut es wohl niemand, dass dies nicht die gleiche Freude bringt wie das neuste Werk von Ken Follet.

Um uns diese Arbeit zukünftig zu erleichtern, haben wir in diesem Artikel ein Nachschlagewerk für die Telefone der vier wichtigsten und von Askozia empfohlenen VoIP-Telefonhersteller erstellt: Gigaset, Grandstream, Snom und Yealink. Für mehr als 50 Geräte haben wir in diesem Artikel Standardnutzer und dazugehöriges Passwort, Direktdownloads für die Handbücher und für die Askozia empfohlene Firmware in diesem Artikel zusammengetragen. (In einem separaten Artikel werden wir auch Factory Reset Möglichkeiten zusammentragen. Factory Reset ist für das Thema Auto-Provisionierung von entscheidender Bedeutung.)

Lese den ganzen Artikel

Autoprovisionierung von IP-Telefonen mit Factory Reset

Wenn wir eine der von uns sehr geschätzten Askozia VoIP-Telefonanlagen einrichten, dann versuchen wir uns mittels Autoprovisionierung das Leben so einfach wie möglich zu machen. Dank Autoprovisionierung entfällt die mühsame manuelle Konfiguration der Telefone. Die IP-Phone beziehen ihre Konfigurationsdaten automatisch über das lokale Netzwerk von der Telefonanlage. Wie man den dafür bei den meisten Geräten notwendigen Factory Reset durchführt, beschreiben wir in diesem Blogbeitrag. (Ausführliche Informationen zum Thema Autoprovisionierung selbst gibts auf der Webseite von Askozia.)

Lese den ganzen Artikel

Produktvorstellung: Access Point HP M330

Die Suche nach Access Point auf www.amazon.de, liefert knapp 4.000 Treffer. Vom TP-Link Einsteigermodell für weniger als 20 € bis hin zum Premium Modell von Cisco für über 500 € findet man eine riesige Auswahl an Geräten, in der man sich notgedrungen zurechtfinden muss. Auch wir machten uns vor einigen Monaten im Auftrag eines Kunden wieder einmal auf die Suche nach einem geeigneten Access Point und haben durch Zufall den M330 von HP gefunden.

Seitdem suchen wir nicht mehr nach Access Points. Dieses technische Spielzeug hat uns so überzeugt, dass wir bei jedem Kundenauftrag nur noch den HP M330 empfehlen - und dass obwohl dieses Gerät der Oberklasse in Deutschland kaum bekannt ist. Warum der Access Point uns so begeistert, beschreiben wir im folgenden Artikel. Dabei beschränken wir uns nicht auf einen reinen Test, sondern zeigen auch die Konfigurationen der verschiedenen Funktionen.

[caption id="attachment_1485" align="alignleft"]Unser absoluter Geheimtipp eines Access Points. Hier getestet. Unser absoluter Geheimtipp eines Access Points. Hier getestet.[/caption]

Lese den ganzen Artikel

Zubehör für VoIP Telefone von Snom und Yealink

Aktuell empfehlen wir Kunden unseres ionas-Server Small Business typischerweise VoIP Telefone von Snom (300er oder 700er Serie) und Yealink (T4 Serie). Dies hat zwei Gründe: Zum einen werden die VoIP Telefone dieser beiden Hersteller vollständig von der VoIP Telefonanlage des ionas-Servers unterstützt und zum anderen decken Snom und Yealink mit ihren jeweiligen Produktportfolien das gesamte Spektrum von Basic bis Premium ab.

In diesem Artikel sollen die drei typischen Zubehörelemente dieser beiden Hersteller vorgestellt werden. Konkret geht es um:

  • Tastaturerweiterungen
  • Headsets (schnurlos und kabelgebunden)
  • EHS-Adapter

Sämtliches Zubehör wurde von uns mit den Telefonen Snom 320, Snom D765, Yealink T42G und T46G getestet und befindet sich bei mehreren unserer Kunden im Einsatz.

Lese den ganzen Artikel

5 Gründe warum eine Business Firewall einer Fritz!Box überlegen ist

Wenn man in Deutschland einen DSL-Anschluß bestellt, erhält man vom Internetprovider einen passenden Router für den Internetzugang zur Verfügung gestellt. Die bekanntesten Vertreter sind hierbei die Fritz!Boxen der Berliner Firma AVM und die Speedports der Telekom.

Router sind zentral für den reibungslosen Betrieb des Heimnetzwerks. Sie weisen jedem angeschlossenen Rechner, Notebook, Drucker und sonstigen Geräten im (W)LAN eine individuelle Adresse im Netzwerk - die so genannte IP-Adresse - zu und sorgen für die Übermittelung der Datenpakete an den richtigen Empfänger. Gleichzeitig sind die das Gateway, um aus dem lokalen Netzwerk ins Internet zu kommen.

Darüber hinaus bieten Fritz!Boxen noch viele weiterer Netzwerkfunktionen, so dass diese für Privathaushalte und kleine Arbeitsgruppen in den meisten Fällen vollkommen ausreichend sind.

In kleinen Unternehmen sieht die Sache schon etwas anders aus. So wird uns häufig von unseren Geschäftskunden die Frage gestellt, ob Sie nicht eine eigene Firewall oder einen Business-Router benötigen.

Dieser Artikel soll Situationen aufzeigen, in denen Standardrouter à la Fritz!Box und Co. an ihre Grenzen stossen und bei denen es sich lohnt, auf eine leistungsstärkere Firewall-Lösung zu setzen. Ob eine solche Lösung Sophos UTM, Watchguard, Juniper Firewall oder OpnSense heißt, ist dabei von geringerer Bedeutung. Der Leistungsumfang dieser Lösungen ist ähnlich. Natürlich haben wir eine klare Empfehlung - die Sie hier in wenigen Wochen nachlesen können - im Zentrum dieses Artikels steht aber nicht die konkrete Produktwahl, sondern die grundsätzliche Entscheidung für oder gegen eine Business Firewall.

Lese den ganzen Artikel

OpenProject 6.0 – Was bringt das neue Major Release?

Vor knapp einem Jahr erblickte OpenProject 5.0 das Licht der Welt. Nun ist sein Nachfolger da: OpenProject 6.0. Damit folgen die OpenProject-Entwickler der eingelebten Tradition, im Jahresrhythmus ein Major Release zu veröffentlichen. Etwas ungewöhnlich ist diesmal, dass dem Major Release auf 6.0 kein Minor Release OpenProject 5.1 voraus ging. Der Releasewechsel vollzog sich direkt von 5.0.19 auf 6.0.

Was sind die signifikanten Unterschiede, die dieses neu Major Release auszeichnen? OpenProject gehört seit Tag 1 zu ionas und dem ionas-Server Small Business. Wir haben uns die Mühe gemacht und genau hingesehen.

Lese den ganzen Artikel

Let’s Encrypt Zertifikat in nginx auf dem Raspberry Pi

Let's Encrypt hat sich in wenigen Monaten zu einer zuverlässigen, kostenlosen und weit verbreiteten Lösung für kostenlose SSL-Zertifikate gemausert. Wenn man auf einem Raspberry Pi einen Webserver betreibt, lohnt sich der geringe Aufwand für eine grüne HTTPS-URL.

Obwohl dieser Artikel mit Sicherheit nicht der erste (und auch nicht der letzte) Artikel zu Let's Encrypt auf dem Raspberry Pi ist, hat dieser Artikel durchaus seine Daseinsberechtigung. Ein Großteil der verfügbaren deutschen Artikel sind unvollständig, gehen auf gewisse Aspekte nicht ein oder gehen von dem reinen Standardfall "Apache mit Authentifizierung über den Port 80" aus. Ich beziehe mich in diesem Artikel auf einen Raspberry Pi mit dem alten, aber dennoch weit verbreiteten Raspbian-Wheezy. Gleichzeitig verwende ich nginx als Webserver und nutze für die Authentifizierung des ACME-Bots nicht den Port 80 sondern den Port 443. Dies macht aus meiner Sicht auch viel mehr Sinn, weil man will ja gerade den HTTPS-Port, also Port 443, absichern und gerade nicht dauerhaft den Port 80 geöffnet halten.

Aber genug der Vorrede. Legen wir los.

Lese den ganzen Artikel

Askozia mit DeutschlandLAN IP Vertrag der Telekom nutzen

Immer wieder werden wir gefragt, ob man die asterisk-basierte Telefonanlage Askozia an einem DeutschlandLAN IP-Anschluss der Deutschen Telekom betreiben kann. Diese Frage ist tatsächlich eine sehr gute, denn auch wenn die Telekom bei den DeutschlandLAN-Tarifen von SIP-Trunking Anschlüssen redet und die Askozia einen solchen zur Anbindung an das Fernmeldenetz benötigt, ist die Nutzung eines solchen Vertrags an der Askozia PBX nicht ganz einfach. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Start, Voice/Data S oder Voice/Data M Vertrag aus der Familie der DeutschlandLAN IP-Tarife handelt.

Wir haben mit der Einrichtung von DeutschlandLAN Tarifen an der Askozia schon einige Erfahrung gesammelt, denn unser ionas-Server Small Business bringt die leistungsfähige Askozia standardmässig als Telefonielösung mit. In der folgenden Anleitung erklären wir die notwendigen Einstellungen, um die Askozia mit dem Telekom-Anschluss zu verheiraten. Die Schritte sollten aber auch auf andere Asterisk-basierte Telefonanlagen übertragbar sein. Sind die Einstiegshürden erstmal überwunden, stehen sämtliche Funktionen der Askozia-Telefonanlage bzw. der Asterisk-Telefonanlage in Kombination mit den drei zur Verfügung gestellten Rufnummern der Telekom zur Verfügung.

Lese den ganzen Artikel

WordPress-Plugins: Welche Erweiterung braucht man wirklich?

WordPress ist weltweit mit knapp 60% Marktanteil das beliebteste und meistverbreitete Content-Management-System. Durch seine einfache Bedienung, die jedem die Erstellung eines Weblogs oder einer Webseite auch ohne Vorkenntnisse ermöglicht, kann die Blog-Software bei vielen Menschen punkten. Mit über 46.000 Plugins haben Sie zudem die Möglichkeit, Ihre Webseite bzw. Ihren Blog nach Ihrem persönlichen Interesse zu gestalten. Was auch immer Sie mit Ihrem Blog anstellen möchten, mit hoher Wahrscheinlichkeit gibt es ein geeignetes WordPress-Plugin dafür. Plugins können Ihnen die Arbeit erleichtern und das Beste aus Ihrem Blog herausholen, da sie die Webanwendung flexibler machen und für Funktionserweiterungen sorgen. Die enorme Auswahl an WordPress-Plugins macht es jedoch gerade Neueinsteigern nicht leicht, das Richtige zu finden. Und es werden täglich mehr! Aus diesem Grund möchten wir Ihnen heute sehr nützliche Plugins vorstellen, die Ihnen das Leben vereinfachen und mit denen Sie Ihre Arbeit effektiver und schneller erledigen können.

Lese den ganzen Artikel

Wechseln Sie zum Anschluss der Zukunft. Sonst wird der Vertrag gekündigt.

Haben Sie noch einen ISDN- oder Analogen-Anschluss bei sich zu Hause oder im Büro?

Dann werden Sie in den nächsten Wochen ein eher unangenehmes Schreiben der Deutschen Telekom in Ihrem Briefkasten finden. Die Deutsche Telekom als Netzbetreiber macht nämlich ernst und fordert seine Festnetz-Bestandskunden (sowohl Privat- als auch Businesskunden) dazu auf zu einem neuen IP-basierten Anschluss zu wechseln.

Wir sagen Ihnen, was es damit auf sich hat und wie Sie in so einem Fall reagieren sollten.

Lese den ganzen Artikel

Fähigkeiten moderner VoIP-Telefonanlagen

Langsam wird es Ernst mit der Abschaltung von ISDN und der Umstellung auf VoIP. Trotz beständiger Kritik bleibt die Telekom bei dem angestrebten Ziel, sämtliche Kunden (privat wie auch Firmen) bis Ende 2018 auf die neue Technologie umzustellen.

Obwohl diese Umstellung für viele Unternehmen sicher schmerzhaft ist, so bietet es unserer Meinung nach bei guter Vorbereitung auch eine große Chance. VoIP kann mit der richtigen Telefonanlage neue Funktionalitäten, einfachere Administration bei deutlich reduzierten Kosten bedeuten.

In diesem Artikel wollen wir von ionas - Ihr Online Assistent einen Überblick über die Fähigkeiten moderner VoIP-Telefonanlagen geben. Wir selbst setzen nun seit über zwei Jahren eine asterisk-basierte VoIP-Telefonanlage namens Askozia ein und können bestätigen, dass die Angst vor Kinderkrankheiten unbegründet ist. VoIP ist ready-for-business! Andererseits sollte man genau wissen, welche Fähigkeiten man wirklich benötigt, um nicht unnötig viel Geld zu investieren.

Lese den ganzen Artikel

Samba-Netzlaufwerke auf dem ionas-Server

Die Software Suite Samba ist die Standard-Lösung, um Computernnutzern in homogenen und gemischten Netzwerken Dateien zur Verfügung zu stellen. Der große Vorteil des SMB-Protokolls, das Samba implementiert, ist seine weite Verbreitung und Plattformunabhängigkeit: Windows, Mac und Linux sprechen SMB bzw. das Microsoft-Aquivalent CIFS. Der Vorteil für die Nutzer ist offensichtlich: Ist auf einem Server der smbd-Daemon erstmal eingerichtet, dann ist clientseitig keine Konfiguration notwendig. Die Netzwerkdienste von Samba wie Datei- und Druckerfreigabe können sofort genutzt werden. Auf dem ionas-Server sind standardmässig Samba-Netzlaufwerke eingerichtet. Was deren Sinn ist und wie man weitere Netzlaufwerke anlegt, erklären wir in diesem Beitrag.

Lese den ganzen Artikel

Mit Let’s Encrypt zum HTTPS-Zertifikat für den virtuellen Server

Bis vor wenigen Monaten war der Erwerb eines sicheren (d.h. grünen HTTPS-Zertifikats) noch eine teure Angelegenheit. Privatpersonen oder kleinere Firmen scheuten die Investition von mindestens 100 € pro Jahr und Domain und gaben sich mit dem ungesicherten http oder einem selbst signierten Zertifikat zufrieden. Doch seit dem 12. April 2016 ist dieser Zustand nun vorbei. Mit Hilfe von Let's Encrypt kann sich nun jeder ein sicheres Zertifikat für seine Domains und auch Subdomains besorgen.

In diesem Artikel wollen wir ein paar Hintergründe zu Let's Encrypt liefern und am Ende zeigen, wie Beantragung und Verlängerung von Let's Encrypt-Zertifikaten unter Ubuntu funktioniert. Wir werden dabei auf das offizielle Tool certbot und die Authorisierungsmethode standalone von Let's encrypt eingehen.

Lese den ganzen Artikel

MegaRAID HW-Controller mit Ubuntu überwachen

Anstelle unserer Standard ionas-Server im Towergehäuse verlangen Kunden regelmäßig nach einem Server im Rack-Format. Um diesen Wunsch nach besserer oder leistungsfähigerer Hardware nachzukommen, kamen bei unseren Kunden bisher immer Terra-Server der 4000er oder 7000er Serie zur Anwendung. Bei diesen Kraftprotzen ist eine MegaRAID-Controller-Karte vom Typ SAS 9361 8i bereits verbaut. Natürlich wäre es Schwachsinn wie gewohnt die Festplatten per Software-Raid zu betreiben, wenn so ein feines Stück Hardware vorhanden ist.

Eine Ubuntu-Server Standardinstallation kann zwar mit diesem Controller nicht sofort sprechen, aber an sich ist die Installation der Treiber und Überwachungssoftware denkbar einfach. Leider findet man im Internet dafür jedoch keine Anleitung. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, wie Sie in wenigen Minuten den Hardware Raid Controller überwachen und monitoren können.

Lese den ganzen Artikel

Installations- und Updatesupport für OpenProject

ionas – Ihr Online Assistent ist ein Fan von OpenProject, seitdem wir es Anfang 2015 auf der Suche nach einer erstklassigen Projektmanagementsoftware gefunden haben. Seine Nutzerfreundlichkeit kombiniert mit dem großen Leistungsumfang hat uns damals auf Anhieb überzeugt. Die Tatsache, dass es auch noch Open Source war, fanden wir fast zu schön, um wahr zu sein.

Lese den ganzen Artikel