Kategorie: HARDWARE

IP-Telefone mit einer externen SIP-Telefonanlage per OpenVPN verbinden

IP-Telefone mit einer externen SIP-Telefonanlage per OpenVPN verbinden

Im Büroeinsatz oder im Home Office will man manchmal auf ein gutes altes Tischtelefon einfach nicht verzichten. Solange sich die Telefonanlage im gleichen Netzwerk befindet oder direkt über das Internet erreichbar ist, kann die Einrichtung des Telefons nach Schema F erfolgen. Wenn aber die Telefonanlage aus Sicherheitsgründen nur über eine VPN-Verbindung erreichbar ist - was wir sehr empfehlen - dann ist die Einrichtung komplizierter - insbesondere bei einer Zweifaktorauthentifizierung. Mit diesem Beitrag wollen wir dabei Hilfestellung geben. Am Beispiel eines Yealink IP-Telefons der T4-Serie zeigen wir, wie man ein IP-Telefon über eine VPN-Verbindung mit der Askozia-Telefonanlage unseres Small Business Servers Fellow verbindet und so z.B. auch von zu Hause aus die Firmen-Telefonananlage nutzen kann.

Lese den ganzen Artikel

VDSL-Zugang mit ZyXEL VMG1312-B30A Modem und OpnSense Firewall

VDSL-Zugang mit ZyXEL VMG1312-B30A Modem und OpnSense Firewall

datamate bietet neben seinen Produkten Homie, Buddy, Fellow und Hero auch individuellen IT-Support für Privat- und Gewerbekunden. Dazu gehört auch der Aufbau einer professionellen Firewall und die entsprechende Konfiguration der Internetleitung. Bei solche einer Anfrage empfehlen wir unseren Kunden typischerweise eine Kombination aus einer OpnSense Firewall und einem ZyXEL VMG1312-B30A Modem. Durch diese Kombination holen wir das Maximum aus der Internetleitung heraus, können sämtliche Funktionen der Busines-Firewall nutzen und der Kunde hat keine laufenden Lizenz- oder Wartungskosten.

Im folgenden Artikel finden Sie eine Schritt für Schritt Anleitung, wie diese beiden Geräte zusammen eingerichtet werden können.

Lese den ganzen Artikel

VoIP – IP-Telefone: Firmware, Handbücher und Standard Passwörter

VoIP – IP-Telefone: Firmware, Handbücher und Standard Passwörter

Als Askozia-Partner richten wir regelmäßig VoIP-Telefonanlagen ein. Diese Arbeit ist eine reine Freude, wenn man selbst die dazugehörigen Telefone auswählen kann. Ein einheitlicher Telefontyp bedeutet einheitliche Einrichtung, einheitliche Bedienung und einheitliches Troubleshooting. Häufger kommt es aber vor, dass wir bestehende Telefone mit der neuen Telefonanlage verbinden müssen. Dann müssen nicht selten Handbücher gewälzt werden. Überraschen tut es wohl niemand, dass dies nicht die gleiche Freude bringt wie das neuste Werk von Ken Follet.

Um uns diese Arbeit zukünftig zu erleichtern, haben wir in diesem Artikel ein Nachschlagewerk für die Telefone der vier wichtigsten und von Askozia empfohlenen VoIP-Telefonhersteller erstellt: Gigaset, Grandstream, Snom und Yealink. Für mehr als 50 Geräte haben wir in diesem Artikel Standardnutzer und dazugehöriges Passwort, Direktdownloads für die Handbücher und für die Askozia empfohlene Firmware in diesem Artikel zusammengetragen. (In einem separaten Artikel werden wir auch Factory Reset Möglichkeiten zusammentragen. Factory Reset ist für das Thema Auto-Provisionierung von entscheidender Bedeutung.)

Lese den ganzen Artikel

Autoprovisionierung von IP-Telefonen mit Factory Reset

Autoprovisionierung von IP-Telefonen mit Factory Reset

Wenn wir eine der von uns sehr geschätzten Askozia VoIP-Telefonanlagen einrichten, dann versuchen wir uns mittels Autoprovisionierung das Leben so einfach wie möglich zu machen. Dank Autoprovisionierung entfällt die mühsame manuelle Konfiguration der Telefone. Die IP-Phone beziehen ihre Konfigurationsdaten automatisch über das lokale Netzwerk von der Telefonanlage. Wie man den dafür bei den meisten Geräten notwendigen Factory Reset durchführt, beschreiben wir in diesem Blogbeitrag. (Ausführliche Informationen zum Thema Autoprovisionierung selbst gibts auf der Webseite von 3CX.)

Lese den ganzen Artikel

Aktivierung der Soundausgabe unter Ubuntu Server

Ein Server – egal ob Zuhause oder im Büro - übernimmt für gewöhnlich keine Multimedia-Aufgaben. Er dient als Fileserver, Host für virtuelle Maschinen, Domain Controller oder übernimmt andere Aufgaben. Möchte man seinen Server aber zum Beispiel als zentrales Radiogerät nutzen, kann das unter Ubuntu durchaus zu grauen Haaren führen. Dabei ist die Lösung denkbar einfach.

Für unsere ionas-Server nutzen wir Mopidy als zentrale Musikbox. Radiostreams und auf dem Server gespeicherte mp3-Dateien können so mit dem Gerät abgespielt werden, ohne das zusätzlich ein Radio benötigt wird. Da die Serverversion von Ubuntu mit unkonfigurierter Soundausgabe ausgeliefert wird, mussten wir einen kurzen aber wirksamen Weg finde, diese wieder zu aktivieren. Lesen Sie hier, wie es geht.

Lese den ganzen Artikel